Vae weiß es!
 



Vae weiß es!
  Startseite
  Archiv
  Willkommen!
  Vae weiß es!
  Vae testet!
  Über mich
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/vaevictus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
First and last facts

Dawn of Mana

Gestern bat mich ein guter Freund darum, einen Testbericht zu schreiben über das J-RPG (Japanisches Role-Playing Game) Dawn of Mana, ein weiteres Spiel der erfolgreichen Mana-Serie.

Was soll ich über dieses Spiel schreiben? Tja, ganz einfach:

Es ist niedlich.

Und niedliche Spiele und ich, wir haben so einen kleinen Vertrag miteinander: Sie können so nervig bunt und grottenschlecht sein wie sie wollen, so lange sie nicht in meiner Nähe sind! (Danke an Yahtzee von Zero Punctuation für diese Formulierung)

Ne, ganz ehrlich, sowas kann ich nicht spielen. Ich hab den Drang, mich bei einem Rollenspiel mit dem Protagonisten identifizieren zu können. Das klappte, wie bei vielen, großartig bei Final Fantasy VIII. Gut, das ging bei jedem, weil der Held da in etwa so gesprächig war wie Moos. Und der Held war depressiv, hoffnungslos, emotionslos bla bla bla...also die Art von Held, mit der sich scheinbar jeder Mensch auf dieser Welt identifizieren kann, glaubt man den Einträgen in diversen Foren. Deprimierend.

Aber genug davon! Was soll denn das? Niedliche Helden...da bot mir Gears of War mehr Identifikationspotential.

Aber ok ok...Dawn of Mana verwendet die Havok Engine von Half-Life 2. Also gibt es dort großartige Physik-Effekte. Ja...fein...brauch ich das in einem Rollenspiel?

Außerdem versagt die Kameraperspektive ständig, und das Spiel ist niedlich (sagte ich das schon?).

Es gibt nichtmal Item-Sammeln, alle Gegentände werden instinktiv sofort genutzt. In einem Rollenspiel. Ok, gut, die einzigen benutzbaren Gegenstände sind Schleifen. Niedliche Schleifen...ok ok, ich lass es.

Tja, die Kritiker dieser Welt zwingen mich in eine Ecke, weil es eigentlich überall gelobt wurde. Wurde Kingdom Hearts aber auch, und es nervt mich dennoch!

Vielleicht liegt meine Meinung aber auch darin begründet, dass ich weder dieses noch jenes niedliche Spiel jemals gespielt habe.

Tja, Dawn of Mana wird hier wohl nicht erscheinen, was gut für mich ist, so werd ich es nie richtig zu Gesicht bekommen und werde nicht gezwungen, meine Meinung zu ändern, weil es vielleicht wirklich gut ist.

Damit habe ich aber meine Pflicht meinem Kollegen gegenüber erfüllt, so verabschiedet sich in den Feierabend...

Euer aller Vae

16.1.08 15:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung